Art Initiatives Cologne (AIC) ist ein 2015 gegründetes Netzwerk von derzeit rund 45 freien, nicht kommerziellen Kunst- und Projekträumen, Kunstinitiativen und Festivals in Köln. Die Webseite informiert über die beteiligten Initiativen, über ihre Ausstellungen und Programme und veröffentlicht Eröffnungs- und andere Veranstaltungstermine. Ein Index mit Lageplan, der auch als gedruckte Version erscheint, verortet die Offszene im Stadtraum.

Neuigkeiten

Offener Brief – Erhalt der Simultanhalle in Köln-Volkhoven/Chorweiler


Offener Brief – Erhalt der Simultanhalle in Köln-Volkhoven/Chorweiler

Das Thema „Räume: Köln schafft Platz für Kunst und Kultur“ ist im Kölner Kulturentwicklungsplan (KEP siehe Seite 52) umfangreich verankert worden und eine der Hauptsäulen in der Fortführung des KEP. AIC unterstützt die Simultanhalle bei Ihren Forderungen auf Erhalt.

[mehr lesen]

Au revoir – 10 Jahre Opekta Ateliers


Au revoir – 10 Jahre Opekta Ateliers

Opekta Ateliers schließt Ende Januar 2020 die Türen – ein unfreiwilliger Abschied. Eine letzte Veranstaltung am 23. Januar, 19 Uhr, feiert die gemeinsame Arbeit.

[mehr lesen]

Initiativen

Gemeinde Köln


gemeindeköln
Die GEMEINDE KÖLN ist ein Projektraum für eine pluralistische und inklusive Gesellschaft, der sich auf kollaborative Ansätze der kulturellen Produktion innerhalb und außerhalb seiner Lokalität konzentriert. Wir arbeiten mit der Lokalgemeinschaft und regionalen Gruppen zusammen, um in Partnerschaft mit KünstlerInnen spezifische Projekte umzusetzen und um längerfristige Beziehungen aufzubauen. Wir versuchen Menschen verschiedenster Hintergründe, Fähigkeiten und jeden Alters einen Raum zur Interaktion zu bieten. [mehr lesen]

ACADEMYSPACE


academyspace
Die Akademie der Künste der Welt ist eine internationale Kultureinrichtung mit außereuropäischem Schwerpunkt. In ihren Veranstaltungen sind ganz unterschiedliche Sparten und Formate präsent, die verschiedene Kulturen und Disziplinen verbindet. Sie fördert ein kritisches Verständnis globaler Fragestellungen und reflektiert dabei zugleich die Veränderungen in der kulturell immer vielfältigeren Stadt Köln. Zentraler Ausstellungs- und Veranstaltungsort ist der ACADEMYSPACE in der Herwarthstraße 3, doch finden regelmäßig Kooperationen mit anderen Kölner Kultureinrichtungen statt, so mit dem Gold + Beton, dem Filmforum, der studiobühneköln, Filminitiativ, Stadtgarten u. a. Ziel der Akademie ist es, den transnationalen Austausch zwischen den Kulturen und Künsten auf lokaler Ebene zu stärken. Die Akademie hat den Anspruch, ein offener Ort des Dialogs zu sein. Sie will Hierarchien und Hegemonien innerhalb des Feldes der Kultur auflösen und sich vor dem Hintergrund postkolonialer Theoriebildung mit kulturellen und politischen Machtdynamiken auseinandersetzen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt mit der Jungen Akademie im Bereich der künstlerischen Nachwuchsarbeit. [mehr lesen]