UPDATE 01/11/2020
Die meisten nicht kommerziellen Kunstinitiativen bleiben ab sofort – anders als die kommerziellen Galerien – voraussichtlich bis 30.11.2020 geschlossen. Wir folgen damit den behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Stay tuned!

Art Initiatives Cologne (AIC) ist ein 2015 gegründetes Netzwerk von derzeit rund 40 freien, nicht kommerziellen Kunst- und Projekträumen, Kunstinitiativen und Festivals in Köln. Die Webseite informiert über die beteiligten Initiativen, über ihre Ausstellungen und Programme und veröffentlicht Eröffnungs- und andere Veranstaltungstermine. Ein Index mit Lageplan, der auch als gedruckte Version erscheint, verortet die Offszene im Stadtraum.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neuigkeiten

Kunst an Kölner Litfaßsäulen [November/Dezember 2020]: Dawid Liftinger, „Meine nackten Zahlen“


Kunst an Kölner Litfaßsäulen [November/Dezember 2020]: Dawid Liftinger, „Meine nackten Zahlen“

Im Rahmen des seit März 2019 laufenden Projekts "Kunst an Kölner Litfaßsäulen" der Stadt Köln sind auf 25 ausgemusterten Werbesäulen im gesamten Kölner Stadtraum im zweimonatigen Wechsel eigens für die Säulen konzipierte Kunstprojekte zu sehen.

[mehr lesen]

Petition – Erhalt der Simultanhalle


Petition – Erhalt der Simultanhalle

Mit einer Petition ruft der Förderverein der Simultanhalle e.V. zu Solidarität und Unterstützung auf und fordert ein klares Bekenntnis der Stadt Köln zum Erhalt dieses einzigartigen Ausstellungsraums im Kölner Norden.

[mehr lesen]

Initiativen

GLASMOOG


glasmoog
GLASMOOG ist ein Raum für zeitgenössische Kunst und ihre Bezugsfelder, der 2009 an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) gegründet wurde. Das Programm verbindet regionale und internationale, bekannte und weniger bekannte künstlerische Positionen und flankiert, mit Blick auf die medialen Künste, die an der KHM verfolgten Fragestellungen und Diskurse. Mit seiner knapp 100 qm messenden Ausstellungsfläche bietet GLASMOOG eine durch zwei große Schaufenster geprägte klare räumliche Situation. In der Benennung des Raums nach der vormals hier angesiedelten Glaserei der Familie Moog („Glas Moog“) spiegelt sich der ehemals von Handwerk und Handel geprägte Charakter des Viertels, in das die Kunsthochschule sich mit ihren Ateliers, Laboren, Werkstätten und Studios seit ihrer Gründung 1989 rhizomatisch eingeschrieben hat. GLASMOOG fungiert als Membran zwischen Kunsthochschule, Nachbarschaft, der Stadt und der Region mit regionaler bis internationaler Ausrichtung. Im Zentrum der Aktivitäten stehen thematische Ausstellungen und Veranstaltungsreihen, ergänzt durch Künstlergespräche, Performances und Konzerte. [mehr lesen]

BOHDE FENSTER


bohde fenster
Wenn eine Pandemie den kompletten Zugang zu allen Ausstellungen versperrt, ist es Zeit, andere Wege zu suchen um Orte der Nähe und direkten Begegnung mit Kunst zu schaffen. Die Idee, Schaufenster für die Kunst zu nutzen ist nicht neu, gewinnt aber angesichts der Umstände eine neue Bedeutung. Wenn das Publikum den Museumsbesuch scheut, werden die gängigen Formate der Kunstvermittlung überwiegend wirkungslos. Onlineformate, die als Reaktion auf diese Einschränkungen entstehen, können das unmittelbare Kunsterleben nicht ersetzen, das vor allem Kinder früh und selbstverständlich mit Kunst in Berührung bringt. Das BOHDE FENSTER begann als Ausstellungsreihe im umgebauten Schaufenster meines Ateliers in Köln–Nippes. Seit September 2019 präsentierten hier 10 Künstler*innen aus der Region in zweiwöchigen Ausstellungen ihre Werke. Bis zum Corona-Ausbruch wurden diese Ausstellungen mit kleinen Veranstaltungen eröffnet, bei denen Passanten und Nachbarn mit den Künstler*innen ins Gespräch kommen konnten. [mehr lesen]