Art Initiatives Cologne (AIC) ist ein 2015 gegründetes Netzwerk von derzeit rund 45 freien, nicht kommerziellen Kunst- und Projekträumen, Kunstinitiativen und Festivals in Köln. Die Webseite informiert über die beteiligten Initiativen, über ihre Ausstellungen und Programme und veröffentlicht Eröffnungs- und andere Veranstaltungstermine. Ein Index mit Lageplan, der auch als gedruckte Version erscheint, verortet die Offszene im Stadtraum.

Neuigkeiten

AIC-Index 2019/2020


AIC-Index 2019/2020

Der aktualisierte AIC-Index 2019/2020 des Netzwerks der Kölner Kunstinitiativen ist erschienen.

[mehr lesen]

Bewerbungen [bis Ende Mai] – The Cologne Art Book Fair 2019


Bewerbungen [bis Ende Mai] – The Cologne Art Book Fair 2019

Am 6. und 7. Juli findet im Kölnischen Kunstverein die 5. Ausgabe von TCABF statt. Bis Ende Mai läuft die Bewerbungsphase für interessierte Künstlerbuchmacher_innen, selbst verlegende Künstler_innen, Autor_innen, Verlage, Kunst-Zeitschriften und andere publizierende Initiativen.

[mehr lesen]

Initiativen

Baustelle Kalk e.V.


baustellekalk
Die Baustelle Kalk versteht sich als Projekt- und Kulturinitiator. Der im Januar 2012 von Meryem Erkus, Nicole Wegner und Fatma Erkus gegründete gemeinnützige Kulturverein bringt kulturelle Vielfalt, fernab von institutionellen Vorgaben, insbesondere in den Kölner Stadtteil Kalk. (Sub-)Kulturelle Kunst, Veranstaltungen aller Art und Konzerte mit besonderem Anspruch (z.B. Experimentelles, Noise, Soundart oder Impro) stehen im Fokus dieser kleinen Kulturnische. Aus dem Umstand heraus, dass die meisten der dem Verein nahestehenden MusikerInnen kein Label für ihre Veröffentlichungen haben, wurde im April 2016 Baumusik gegründet, um diese Lücke durch eigene Veröffentlichungen und mit größtmöglicher künstlerischer Individualität zu schließen. Nach knapp 5 Jahren in der Kalk-Mülheimer-Straße agiert die BAUSTELLE KALK ab 2017 nomadisch. [mehr lesen]

schaelpic photokunstbar


schaelpic-photokunstbar
Die schaelpic photokunstbar im Köln-Mülheimer Medienviertel rund um die Schanzenstraße ist ein Projektraum für künstlerische Fotografie, in dem seit 2006 vielfältige Formen der künstlerischen Zusammenarbeit erprobt werden und jährlich etwa drei bis vier FotokünstlerInnen zu Ausstellungen eingeladen werden. [mehr lesen]