Neuigkeiten

Aufstehen für die freie Kunst- und Kulturszene


Aufstehen für die freie Kunst- und Kulturszene

Demonstration am 24. Juni, 17 Uhr, Theo-Burauen-Platz

[mehr lesen]

Ausschreibung [bis 14.06.2024] – Kuratoren:innenprogramm 2025 im Q18


Ausschreibung [bis 14.06.2024] – Kuratoren:innenprogramm 2025 im Q18

Das Quartier macht Kunst und schreibt sein Kurator:innenprogramm aus für 2025!

[mehr lesen]

Initiativen

LTK4


ltk4
Betritt man von der Volksgartenstraße her den Lutherturm, so begibt man sich unabhängig von kirchlicher, künstlerischer oder kommunikativer Nutzung in eine akustisch, visuell und klimatisch völlig neue Raumsituation: die Straßengeräusche gedämpft und dennoch pointierter, das Licht fokussiert und dennoch intimer, die Mauern kühlend und dennoch geborgener. Obwohl der Raum rechnerisch als klein zu bezeichnen ist und der Durchgang nur wenige Sekunden dauert, eröffnet er sofort das weite Panorama künstlerischer Spielmöglichkeiten. Darauf steht man schon im Atrium der Lutherkirche, über das es weiter nach oben geht: fünf ordentlich übereinander gestapelte Quader, erreichbar über enge Treppen an deren obersten Ende zur Belohnung ein kathedraler Glockenstuhl thront. Man wähnt sich an der Spitze des Turmes, hat aber erst die Hälfte überwunden. Weiter geht es nur visuell, akustisch, künstlerisch. Wäre der Begriff des Rohdiamantes nicht so abgegriffen, könnte man ihn auf den Turm bestens anwenden, allerdings nur bei Verbleib im ungeschliffenen Zustand. Ein Zustand robuster baulicher Funktionalität, in dessen Kontext Klang und Kunst ihre Glaubwürdigkeit choreografisch entfalten können. Und dies auch in ganz besonderer Weise tun: Denn hier sind sie keinerlei kirchlicher oder politischer Einmischung ausgesetzt, die gesetzten Grenzen sind nur physikalisch-baulicher Natur, niemals inhaltlicher Art. Ab 2017 bietet LTK4 den Klangbasierten Künsten neuen Raum im Kölner Lutherturm. Kurator: Rochus Aust Junior Curator: Verena Barié [mehr lesen]

FOTORAUM KÖLN E.V.


fotoraum
Der FOTORAUM KÖLN E.V. ist eine Austellungsplattform für künstlerische Fotografie. Ob Dokumentarfotografie, Fotojournalismus oder Landscape, experimentelle, inszenierte oder konzeptionelle Fotografie – in der interdisziplinären Ausstellungsreihe „Wir haben Gäste“ stellt der FOTORAUM KÖLN E.V. internationale Gegenwartsfotografie vor und setzt sie mit Musik, Performance oder Bewegtbildern in Beziehung, manchmal auch mit den mitgebrachten Bildern des Publikums. Der Verein öffnet so einen Raum für das Zwiegespräch zwischen Künstlern verschiedener Sparten sowie zwischen Künstlern und Publikum. Gezeigt werden vor allem künstlerische Positionen, die das Medium ausreizen oder ein Thema auf subtile Weise neu beleuchten und gewohnte Sichtweisen hinterfragen. Aus der 2001 begonnenen Ausstellungspraxis des Fotoraums gründete sich 2015 ein gemeinnütziger Verein. Die Mitglieder sind alle selbst künstlerisch tätig und engagieren sich neben der Organisation der Reihe „Wir haben Gäste“ für Projekte, Ausstellungen, Buchpräsentationen oder Portfolio-Sichtungen. [mehr lesen]