Kuratiert von Gundula Schiffer und Alexander Estis.

Ein Zeichen zwischen mir und euch ‒ führt im Mikrokosmos des Galerieraumes drei für sich stehende, schöpferische Welten aus Malerei, Relief und Typographie zusammen. Über flimmernde Verbindungslinien, ein sichtbares Zuflüstern scheinen darin Dimensionen ihres jüdischen Erbes auf.

Die Kurator:innen:
Alexander Estis, 1986 in Moskau geboren, ist Schriftsteller und Kolumnist. Er lebt seit 2016 als freier Autor in der Schweiz und hat sieben Bücher veröffentlicht, zuletzt "Fluchten" (2022). Er schreibt u.a. für FAZ, SZ, NZZ und den Deutschlandfunk und erhielt mehrfach Auszeichnungen, zuletzt den Kurt-Tucholsky-Preis 2023. In seiner Kolumne »Ezzes von Estis« feiert er den jüdischen Witz.

Gundula Schiffer, geboren 1980 in Bergisch Gladbach, lebt als Dichterin und Übersetzerin in Köln. Sie studierte Komparatistik, Kunstgeschichte und Hebräisch in München und Jerusalem. Ihr jüngstes Werk, "Hioba Hymore" (2023), wurde mit einem Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW gefördert. Ihr neues Buch, "Fremde Einkehr. Israel im Stickrahmen", erscheint im Herbst 2024. Sie war im Dezember 2023 als Gast im Scholem Asch Haus in Bat Jam, Israel.