AIC ON – Das sogenannte Draußen

AIC ON ist das gemeinsame Wochenende der Projekträume und Kunstinitiativen der freien Szene Kölns. Von Volkhoven bis in die Südstadt, von Sülz bis nach Rath – die teilnehmenden Räume und Initiativen öffnen zwischen dem 16. und 18. Juni 2023 zeitgleich ihre Türen und zeigen Ausstellungen aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie, Installation sowie Performance und partizipative Intervention. Neben gemeinsamen Öffnungszeiten in den über die Stadt verteilten Räumen lädt AIC ON am Samstag zu einem öffentlichen Spaziergang mit Performances, einer kulinarischen Intervention, Konzerten und Lesungen verschiedener Künstler*innen im Inneren Grüngürtel ein. Am Sonntag finden weitere performative Interventionen und ein Workshop im Inneren Grüngürtel statt.

Mit: 68elf e.V., Boddenberg, BOHDE FENSTER, CO³ / Contemporary Middle East e.V., FOTORAUM, Gemeinde Köln, GLASMOOG, GOLD+BETON, IDYLL, iJuLa, Kunsthafen im Rhenania, Kunstraum K634, LABOR, La Felce, Matjö - Raum für Kunst, mauer, MÉLANGE, Mouches Volantes, PAErsche, Q18, Simultanhalle, Strichstärke, Temporary Gallery.

Performativer Spaziergang "Das sogenannte Draußen" und künstlerischer Informationsstand im Inneren Grüngürtel

Samstag, 17.06.2023, ab 17 Uhr

Treffpunkt: DER INFORMATIONSSTAND

Der performative Spaziergang »Das sogenannte Draußen« eint künstlerische Beiträge wie Performances, Lesungen, Konzerte und ephemere Ausstellungen und nutzt öffentliche Architekturen wie Plattformen, Terassen, Treppenläufe, Wiesen und angelegte Parkflächen als Bühnen für die künstlerischen Interventionen.

Der Spaziergang findet in einem Abschnitt des Inneren Grüngürtels statt und geht von dem Bedürfnis aus, einen zentral gelegenen, gemeinsamen Platz für AIC ON zu finden. Hier werden verschiedene künstlerische Beiträge zusammengeführt, die in kuratorischer Zusammenarbeit teilweise mit den AIC-Mitgliedern ausgewählt wurden und Verknüpfungspunkte zu den aktuellen Ausstellungen der Räume darstellen. Die Beiträge verhalten sich zum öffentlichen Raum, gehen auf die entsprechenden Orte ein und verbinden sich zu einer Erfahrung des sogenannten Draußens. Der Grüngürtel wird zum AIC-Satellit und durch die künstlerische Intervention DER INFORMATIONSSTAND zur Zentrale aller AIC-Orte. Der Infopoint, der öffentliche Spaziergang und ein anschließendes Picknick lassen die verschiedene Fäden aus allen Ecken der Stadt zusammenlaufen. Im zentralen Gürtel Kölns kommt es zu einer Verkettung von Ereignissen, die die Vielfalt der Art Initiatives Cologne abbilden.

DER INFORMATIONSSTAND

Freitag/Samstag 12–20 Uhr
Sonntag 12–18 Uhr

Der AIC-ON-Informationsstand im Inneren Grüngürtel wird von den Künstlerinnen Paula Erstmann und Marie Donike gestaltet. Von Freitag bis Sonntag kann dort alles Wissenswerte über die Kölner Kunstinitiativen in Erfahrung gebracht werden. Neben dem AIC-ON-Booklet ist ein kulinarisches Snack Set erhältlich, das die Besucher*innen auf ihren Wegen durch die Stadt zu den verschiedenen Locations stärken soll.
Der Informationsstand ist zudem Treffpunkt für den performativen Spaziergang am Samstag ab 17 Uhr und für weitere Interventionen des Aktionslabores PEArsche am Sonntag ab 14 Uhr.

AIC ON – Das sogenannte Draußen wurde kuratiert von Lisa Alice Klosterkötter in Zusammenarbeit mit Amelie Gappa und Lisa Oord; Grafikdesign: Laurens Bauer; Fotografien: Nikolai Meierjohann; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Marie Gentges
Kontakt: festival@aic.cologne

AIC ON 2023 wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, die Stiftung Kunstfonds im Rahmen des Programms Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Programmübersicht der teilnehmende Kunstinitiativen:

68elf e.V., Boddenberg, BOHDE FENSTER, CO³ / Contemporary Middle East e.V., FOTORAUM, Gemeinde Köln, GLASMOOG, GOLD+BETON, IDYLL, iJuLa, Kunsthafen im Rhenania, Kunstraum K634, LABOR, La Felce, Matjö - Raum für Kunst, mauer, MÉLANGE, Mouches Volantes, PAErsche, Q18, Simultanhalle, Strichstärke, Temporary Gallery. (Stand Mai 2023, Änderungen vorbehalten)